Germknödel Rezept

In Österreich kaum wegzudenken und einfach ein wahrer Genuss – das Germknödel. Ideal als Hüttensnack nach einer ausgiebigen Skifahrt, oder als süße Nachspeise beim Mittagessen am Sonntag und natürlich auch zu allen anderen Gelegenheiten ist ein warmes und flaumiges Germknödel einfach Balsam für die Seele. Manche mögen es lieber mit flüssiger Butter und andere wiederum mit einer warmen Vanillesoße. Aber auf keinen Fall darf reichlich nussiger Mohn und etwas Staubzucker als Topping fehlen. Die richtige Füllung entfachte auch schon manch heiße Diskussionen. Traditionell wird nämlich fruchtiges Powidl verwendet, was nicht jedem Gaumen mundet, für dieses Rezept aber auch nicht zwingend notwendig ist. Die Füllung kann natürlich nach Belieben variiert werden.

Rezept für 6 langzeitgeführte Germknödel

300 g Weizenmehl Type 480
100 g Schlagobers
50 g Zucker
2 Stk. Eier
5 g Hefe
4 g Salz

Alle Zutaten in der Rührschüssel der Küchenmaschine mit dem Knethaken 6 Minuten langsam (Kenwood CC Stufe „min“) und 5 Minuten schnell (Kenwood CC Stufe 3) zu einem glatten Teig kneten.

Die Schüssel mit dem fertigen Teig mit einer Plastikfolie oder einem Plastikdeckel abdecken und den Teig 30 Minuten bei Raumtemperatur rasten lassen.

Danach die Schüssel mit dem Teig in den Kühlschrank stellen und für 24 Stunden reifen lassen. Der Kühlschrank sollte +4 bis +6 °C haben und der Teig muss unbedingt mit Plastik abgedeckt sein, damit er nicht austrocknet.

Nach den 24 Stunden Reifezeit wird der Teig aus dem Kühlschrank genommen und bei Raumtemperatur für 30 Minuten stehen gelassen.

Anschließend den Teig in 6 Stücke zu je ca. 90 Gramm teilen. Danach die Teigstücke flachdrücken und mittig eine Marmelade oder eine andere Füllungen hineingeben. Darauf werden alle Laschen von außen nach innen gelegt, zusammengedrückt und gut verschlossen. Den gefüllten Germknödel umdrehen, damit die glatte Oberfläche nach oben zeigt und bei Bedarf vorsichtig noch etwas rundschleifen.

  • germknödel teig

Die rundgeformten Germknödel mit einem Tuch abdecken und 60 Minuten bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

Danach gibt es unterschiedliche Varianten die Germknödel zu dämpfen. Es funktioniert mit einem Dampfgarer, Kombidämpfer, einem Kochtopf mit Sieb, oder in meinem Fall mit der Kenwood Cooking Chef und dem dazugehörigen Dampfgareinsatz.

Dazu wählt man im Menü das gespeicherte Programm „Dampfgaren“ und folgt den Anweisungen der Kenwood Cooking Chef, die am Display angezeigt werden. Zuerst füllt man einen Liter Wasser in die Rührschüssel, danach legt man das Germknödel in den Dampfgareinsatz und setzt diesen in die Rührschüssel ein. Jetzt wird noch der Hitze- und Spritzschutz angebracht und anschließend das Programm gestartet. Die Kenwood Cooking Chef bringt das Wasser zum Kochen damit ein heißer Wasserdampf entsteht. Danach ist die Kenwood bereit, man bestätigt dies mit einem Knopfdruck und stellt den automatischen Countdown von 10 Minuten auf 15 Minuten hoch. Danach sollte das feine Germknödel optimal gar sein. Die gesamte Garzeit für die Germknödel beträgt je nach Größe und Füllmenge des Dampfgareinsatzes 12-20 Minuten.

  • kenwood cooking chef germknödel
  • kenwood cooking chef dampfgaren
  • kenwood cooking chef gourmet
  • kenwood cooking chef gourmet einschalten

Jetzt kann das warme und flaumige Germknödel auf einen Teller gesetzt werden und mit reichlich flüssiger Butter, oder warmer Vanillesoße übergossen werden. Zum Schluss kommt noch geriebener Mohn auf das Germknödel und etwas Staubzucker darf natürlich auch nicht fehlen.

Lass dir dein hervorragendes Germknödel schmecken!
Christopher

5 Kommentare zu „Germknödel Rezept

Gib deinen ab

  1. Hallo Christopher, ich würde die germknödel gerne auf Vorrat einfrieren. Wie mache ich das am besten? Nach der Stückgare oder fertig gedämpft? Ich kann mir vorstellen, dass man die aufgegangenen eingefrorenen Germknödel einfach etwas länger dämpft…
    Danke, viele Grüße, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Petra, ich dämpfe sie mir vor und tiefkühle sie dann. Diese Variante ist sicherer. Wenn du sie teigig einfrierst hast du nach ein paar Tagen, oder Wochen einen Volumensverlust, wenn du sie dämpfst. LG Christopher

      Gefällt mir

  2. Hallo Christopher, ich habe heute dein Germknödelrezept ausprobiert. Geschmeckt haben uns die Knödel ausgezeichnet! Nur sind sie nach 20 min Dampfgaren im Topf nachdem sie zunächst fantastisch aufgegangen waren, stark geschrumpft und hart bzw. ledrig geworden. Von innen waren sie dann speckig. Hört sich das für dich nach zu wenig Temperatur oder zu kurzer Garzeit an? Oder hast du eine andere Idee was ich falsch gemacht haben könnte?
    Viele Grüße
    Kirsten

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Kirsten, also das Wasser sollte leicht köcheln, dann passt die Temperatur. Den Deckel während des Dämpfens unbedingt immer drauf lassen, damit der Dampf nicht entweicht, denn da könnte das Knödel zusammenfallen. Mit 20 Minuten bist du auch am Limit. Versuch mal 15 Minuten, aber es kommt auch drauf an welche Größe du gemacht hast. Kleinere sind gelingsicherer und fallen nicht so oft zusammen wie größere Knödel. Hoffe, dass es beim nächsten Mal besser klappt. Viel Erfolg! LG Christopher

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: