Buchweizenbrot (glutenfrei)

Auf euren Wunsch hin, gibt es jetzt das erste glutenfreie Brot Rezept auf meinem Blog. Es ist ein Vollkorn Buchweizenbrot, dass mit gereiften Sonnenblumenkernen und nussigem Sesam verfeinert wird. Die Flohsamenschalen ersetzen zum Teil den fehlenden Gluten und sorgen für eine lockere Krume. Zudem rundet der Essig den Geschmack ab und macht das glutenfreie Brot zu einem Leckerbissen.

Zutaten für 1 Buchweizenbrot

Flohsamenschalen einweichen

  • 20 g Flohsamenschalen gemahlen
  • 500 g Wasser (lauwarm)

Die Flohsamenschalen mit einem Schneebesen mit dem lauwarmen Wasser gut verrühren und für ca. 1 Stunde quellen lassen.

Flohsamenschalen in Wasser eingeweicht

Quellstück

  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Sesam
  • 150 g Wasser (lauwarm)

Die Sonnenblumenkerne und den Sesam im lauwarmen Wasser einweichen und für mindestens 1 Stunde quellen lassen.

glutenfreier Brotteig

Brotteig

  • 500 g Buchweizen Vollkornmehl
  • 30 g Essig
  • 13 g Salz
  • 18 g Hefe
  • Flohsamenschalen eingeweicht
  • Quellstück

Alle Zutaten in die Rührschüssel geben, mit der Küchenmaschine und dem Knethaken 8 Minuten langsam (Kenwood CC Stufe 1) zu einem Teig kneten.

glutenfreier Teig

In der Zwischenzeit die Brotbackform (ca. 32 x 14 x 8 cm) mit Öl ausstreichen, damit das Brot nicht kleben bleibt.

Nachdem der Teig fertig geknetet ist wird er direkt in die Backform gegeben. Mit nassen Händen den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und die Oberfläche glatt streichen.

Jetzt können noch verschiedene Saaten wie Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam etc. auf das Brot gestreut werden.

Danach das Brot mit einer Folie abdecken und für 18-24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Buchweizenbrot vor und nach der Reifezeit

Nach der Reifezeit wird der Backofen auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizt. Das aufgegangene Brot direkt aus dem Kühlschrank in den Backofen stellen und Wasserdampf erzeugen. Die Temperatur auf 190 °C reduzieren und das Buchweizenbrot für ca. 40 Minuten in der Form backen. Danach das Brot aus der Form geben und auf dem Rost für weitere 10 Minuten knusprig backen.

Viel Spaß beim Nachbacken,
Christopher

5 Kommentare zu „Buchweizenbrot (glutenfrei)

Gib deinen ab

  1. Hab dein brot nachgebacken ist sehr gut geworden,für mich zuwenig Säure, aber sonst top Rezept.
    Kann man eigentlich auch Hirse oder anderes glutenfreies getreide nach dem selben Rezept backen?

    Gefällt 1 Person

    1. Hab ich noch nicht versucht, aber es kann gut sein dass es klappt. Ich weiß leider nicht wieviel Wasser zb Hirse aufnimmt. Wenn du mehr Säure möchtest dann musst du einen Teil vom Mehl zu einem Sauerteig verarbeiten. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: