Pfannenbrot

Fladenbrot aus der Pfanne

Im Sommer möchte man nicht immer den Backofen aufheizen, da es sowieso schon sehr warm in der Wohnung ist. Auf selbstgebackenes Brot möchte man aber auch nicht wirklich verzichten. Deshalb gibt es jetzt mein Pfannenbrot Rezept für dich! Das ideale Sommerbrot für die heißen Tage und das ganz ohne Backofen!

fladenbrot rezept

Zutaten für 8 Stk. Pfannenbrot

  • 430 g Weizenmehl Type 700
  • 140 g Sauerteig (Anstellgut TA 200)
  • 160 g Milch
  • 120 g Joghurt
  • 12 g Salz
  • 18 g Honig
  • 15 g Butter
  • 5 g Hefe

Bei diesem Rezept kann man das im Kühlschrank gelagerte Anstellgut bzw. den Sauerteig direkt verarbeiten. Wenn man zu wenig Anstellgut zur Verfügung hat, einen Tag davor einen Sauerteig für das Pfannenbrot ansetzen. 65g Mehl, 65g Wasser und 10g Anstellgut klumpenfrei vermischen und bei Raumtemperatur für ca. 18-24 Std. reifen lassen. Bei den Pfannenbroten auf den Fotos wurde Roggensauerteig Anstellgut direkt aus dem Kühlschrank verwendet. Das Rezept funktioniert auch mit Weizensauerteig und Dinkelsauerteig.

pfannenbrot teig

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit der Kenwood Küchenmaschine und dem Knethaken für 8 Minuten langsam (Kenwood CC Stufe „min“) mischen und 8 Minuten schnell (Kenwood CC Stufe 2) zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte nach dem Kneten sehr dehnfähig sein und sich beinahe ganz vom Schüsselrand lösen.

Den Teig mit einem Tuch abdecken und für 2 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

Nach der Reifezeit wird der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben. Den Teig in zwei gleichgroße Stücke teilen und rundformen.

Aus einem runden Teigstück werden vier Stück Pfannenbrote gemacht. Dazu eine Teigkarte nehmen und die runden Teigkugeln kreuzförmig teilen. Die entstandenen Dreiecke mit den Fingerspitzen etwas flachdrücken und in Form bringen.

Die geformten Pfannenbrote mit einem Tuch abdecken und für 45-60 Minuten ein letztes Mal aufgehen lassen.

Eine Pfanne mit etwas Butter oder Sonnenblumenöl am Herd aufheizen. Die aufgegangenen Teigstücke in die heiße Pfanne geben und danach mit einem Deckel abdecken. Anschließend die Hitze auf eine mittlere Stufe reduzieren. Die Pfannenbrote für 2-3 Minuten backen, wenden, den Deckel wieder aufsetzen und auf der zweiten Seite auch für 2-3 Minuten fertig backen.

Wenn nach 3 Minuten Backzeit pro Seite die Pfannenbrote zu hell sind, dann war die Pfanne zu kalt. Wenn die Pfannenbrote nach 2 Minuten Backzeit pro Seite schon zu dunkel sind, dann war die Pfanne zu heiß.

Tipp: Die Pfannenbrote können auch am Griller gebacken werden.

Die fertig gebackenen Pfannenbrote am besten noch lauwarm zu einem sommerlich erfrischenden Salat genießen.

Viel Spaß beim Backen!
Christopher

brot aus der pfanne

5 Kommentare zu „Pfannenbrot

Gib deinen ab

  1. Hallo Christopher,

    dank Marcel Paa bin ich auf deiner Seite gelandet und möchte gerne dein Pfannenbrot machen.
    Mein Sauerteig hat eine niedrigere TA (100 SA 100 Mehl 60 Wasser)
    Muss ich dann das Rezept anpassen, z.B. etwas Wasser dazu geben?

    Viele Grüße aus dem Burgenland
    Angelika

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Angelika, ist schon lustig, dass du über die Schweiz dann zu mir gekommen bist, da ich ja auch Burgenländer bin. 🙂 Du kannst dann einfach ein bisschen mehr Wasser nehmen und deinen Sauerteig dazu verwenden. Einfach nach Gefühl den Teig auf Konsistenz bringen. LG 🙂

      Like

      1. Hallo Christopher,

        ja, der Zufall geht seltsame Wege.
        8. Pfannenbrote sind etwas viel für mich.
        Wie schaut es mit dem Einfrieren aus?
        Auf jeder Seite zwei Minuten und dann einfrieren und nach dem Auftauen nur noch so lange bis es Farbe bekommen hat, oder ist einfrieren eher ungünstig?

        Liebe Grüße
        Angelika

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: