Burgenland Brot

Weizenmischbrot Rezept

Als geborener Burgenländer ist das helle Mischbrot für mich ein geschmackvoller Lebensbegleiter. Brotgewürze findet man in den Broten im östlichen Bundesland von Österreich nur in den seltensten Fällen. Dafür gibt es aber reichlich hochwertigen Weizen in den Brotlaiben. Als stolzer Burgenländer, ist es jetzt nun an der Zeit gewesen ein eigenes Burgenland Brot Rezept zu entwickeln. Damit auch ihr den harmonischen Geschmack, den ich schon seit meiner Kindheit genießen darf, erleben könnt.

Viel Spaß beim Backen!
Christopher

1 kg Burgenland Brot

Am 1. Tag den Weizensauerteig ansetzen

Weizensauerteig

Das Anstellgut im lauwarmen Wasser auflösen und anschließend mit dem Weizenmehl zu einem Teig kneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Weizensauerteig an einem warmen Ort für 18-24 Stunden reifen lassen.

Burgenland Brot Weizensauerteig

Weizensauerteig nach 22 Std. Reifezeit

Erst am 2. Tag den Brotteig zubereiten und das Brot backen.

Brotteig

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine und dem Knethaken für 8 Minuten langsam (Kenwood CC Stufe „min“) mischen und 5 Minuten schnell (Kenwood CC Stufe 2) zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte nach dem Kneten sehr dehnfähig sein und sich fast ganz vom Schüsselrand lösen.

Brotteig direkt nach dem Kneten und nach 2 Stunden Reifezeit

Den Brotteig mit einem Tuch abdecken und für 2 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen. In der Zwischenzeit kann ein Backblech mit Backpapier, ein mit Roggenmehl Type 960 gestaubtes Simperl für 1 kg Brotteig, und die Brotstreiche hergerichtet werden.


Brotstreiche

Roggenmehl und Wasser in eine kleine Schüssel geben und mit einem Schneebesen klumpenfrei verrühren. Die Schüssel abdecken und bei Raumtemperatur stehen lassen.

Brotstreiche

Nach der Reifezeit wird der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben. Jetzt wird der Teig rund geformt und danach lang geformt. Das geformte Brot mit dem Schluss nach oben in den gestaubten Gärkorb legen. Mit einem Tuch abdecken und für 45-60 Minuten ein letztes Mal aufgehen lassen.

Den Backofen auf 250 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Das Burgenland Brot auf das Backblech mit Backpapier stürzen und mit einem Pinsel die Brotstreiche auftragen.

Das Brot bei 250 °C in den Backofen geben, Wasserdampf erzeugen und die Temperatur auf 200 °C reduzieren. Nach 20 Minuten die Backofentür kurz öffnen und den Wasserdampf heraus lassen. Anschließend das Brot noch für ca. 30-40 Minuten fertig backen. Die gesamte Backzeit beträgt 50-60 Minuten.

8 Kommentare zu „Burgenland Brot

Gib deinen ab

  1. Nachtrag: Ich bin Mühlviertlerin und „Schwarzbrot“ hat sich als Name für das Roggenbrot mit etwas Weizen erhalten. Leider gibts die Bäckerei meines Opas schon lang nimmer, aber ich glaub, ich hab die Gene geerbt 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Christopher, „Brotstreiche“ kannte ich bis jetzt nicht, verwendest du diese bei allen Sauerteig-Broten? In meiner verwandtschaftlichen Schwarzbrot-Bäckerei wurde das Brot nur mit Wasser abgestrichen, ca. 15 Min. vor dem fertigbacken. Ich seh‘ den „Bartwisch“ noch vor mir 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Michaela, das ist ganz unterschiedlich je nachdem wie man sein Brot haben möchte. Man kann nur mit Wasser vorm Backen abstreichen, oder mit Brotstreiche abstreichen, oder gar nicht abstreichen, oder nach dem Backen abstreichen usw. Da gibt es kein richtig und falsch, das kommt ganz darauf an was man haben möchte. 🙂 LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: